Silent touch Shiatsu - Berührung ist die menschlichste Form der Medizin.  

 

Shiatsu hat seinen Ursprung in Japan und heisst übersetzt "Fingerdruck".

Ich benutze gern den Begriff "die Kunst des Berührens", was dem Wesen dieser Art der Berührung am ehesten gerecht wird.

Warum silent touch?

Der Name sagt es: stille Berührung

Im Silent- touch Shiatsu berühre ich, dem inneren Impuls zum freien Fluss folgend, ohne zu drängen oder zu bestimmen, sondern mehr der inneren Stimme der Möglichkeiten und Sehnsüchte nachgehend.
So zeigen sich die Lösungen in einem für mich sakralen Raum, in dem ein    Nicht-Tun sowohl Begleiter wie auch Empfänger berührt und heilt.

 

Die Grundlegende Haltung ist die der Ganzheitlichkeit im Sinne von: der Mensch lebt in Körper, Emotionen, Gedanken und Spiritus (Körper , Geist, Seele).

Alle Ebenen werden mit den verschiedenen Techniken gleichermassen berührt und angesprochen, sodass der Mensch sich in seiner Ganzheit ernst- und wahrgenommen, berührt und somit, meist als Ganzes, begleitet fühlt.   

Meine Stärken liegen in der Ganzheitlichkeit und in der Spezialisierung auf psychosomatische Erscheinungsbilder, Familienkonflikte und Behinderungen aller Art, sowie in der Prozessbegleitung.

Der Klient/die Klientin liegt bequem und bekleidet auf einer Massageliege.

Die Shiatsutherapeutin berührt sie mit achtsamem und bestimmtem Druck am ganzen Körper entlang der Meridiane mit Finger, Hand und Ellbogentechniken. Ergänzt wird es durch das berühren der erweiterten energetischen Körper mit Strömtechniken, Rotationen und Dehnungen.

Die Berührung der Faszien ist indes eine sehr sanfte, integrative Technik, um langanhaltende Verkrampfungen im Bereich des alles verbindenden Bindegewebes zu lösen und damit auch Traumata auf allen Ebenen berühren zu können.

Genaue Kenntnisse des Wissens der traditionellen chinesischen Medizin mit der 5 Elementenlehre und den Aufgaben der 12 Meridiane  bilden den Hintergrund und den Theoretischen Fundus dieser Körperarbeit.

 

 

Silent touch- Shiatsu wirkt..

  • sehr individuell
  • ganzheitlich
  • kräftigend
  • beruhigend und oder belebend
  • entspannend
  • .....

 Shiatsu eignet sich..

  • zur Gesunderhaltung
  • zur Begleitung bei chronischen und oder akuten Beschwerden des Körpers
  • zur Begleitung in Lebensveränderungen
  • zur Begleitung in schwierigen Lebenssituationen
  • zur Auflösung von Traumata jeder Herkunft und Symptomatik (Körper Geist Seele)
  • nach Operationen oder Unfällen in der Rekonvaleszenz
  • Schwangerschaft
  • diffuse Erscheinungen wie Schlaflosigkeit, Appetitmangel, Schwindel, Angstzustände..
  • Burnout, Stress, Emotionale Belastungssituationen....

 

Shiatsu ersetzt nicht den Arzt oder die medikamentöse Therapie. Es ist eine komplementäre, das heisst begleitende Form der Behandlung. Die Verantwortung für den Erhalt von Arztbesuchen, Abklärungen und Einnahme von Medikamenten, die Gesundheit, bleibt beim Klienten.